Kreativität entfalten

Kinder beziehen Imagination, Fantasie und Vorstellungskraft in ihr Spiel ein, wodurch Aneignung von Wirklichkeit erfolgt. Die Spontaneität des Kindes ermöglicht ihm eine vorurteilsfreie Sammlung von Ideen, Möglichkeiten und Erkenntnissen und eine Aufnahmebereitschaft, welche die Produktion kreativer Leistungen begünstigen. Kinder bringen damit günstige Voraussetzungen zur Entwicklung und Ausdifferenzierung von Kreativität mit. Im Rahmen dieser Auffassung von Kreativität als übergreifender Kompetenz wird deutlich, wie wichtig die Förderung der Kreativität mit all ihren Implikationen im Kontext von Bildungs- und Lernprozessen ist. Es wird eine Aufgabe der Zukunft sein, dieser Perspektive Nachdruck zu verleihen und sie in konkreten Ansätzen zu realisieren.

Die künstlerische Profilierung an der Melanchthonschule findet ihren Ausdruck:

  • im Computer gestützten Kunstunterricht (Paint), in der jährlichen Teilnahme an Wettbewerben wie dem Volksbank-Malwettbewerb und der anschließenden Ausstellung der  Siegerbilder mit den Portraits der jungen Künstlerinnen und Künstler
  • im Umgang mit haptisch ansprechenden Materialien wie Holz bei Laubsägearbeiten, Gips, Ton, Wolle und Strickgarn beim Weben und Sticken im Kunstunterricht und in Arbeitsgemeinschaften der Ganztagsschule
  • in Kooperationen mit außerschulischen Partnern wie z.B. der Werler Künstlerin Dorothee Weber im Rahmen des Landesprogramms von NRW Kunst und Schule.

Die musische Profilierung der Melanchthonschule verfolgt das Ziel der breitgefächerten Ausprägung und Entwicklung musisch-kreativer Begabungen und Fähigkeiten. Neben den klassischen Orffinstrumenten wurden zur Vermittlung von Rhythmus- und Harmonielehre auch Boomwhackers, Keyboards, eine große Anzahl Djemben, diverse moderne Rhythmusinstrumente und eine Stehtrommel angeschafft. Die Präsentation der im Unterricht erarbeiteten Lieder, klassischer oder moderner Instrumentalstücke und Tänze findet bewusst auf der Bühne des Bürgerhauses Wickede und vor großem Publikum statt, da Familienangehörige unserer Schulkinder gerne und zahlreich teilnehmen. Bei den jährlich veranstalteten Einschulungs-, Weihnachts- und Schuljahresabschlussfeiern im Bürgerhaus und der Karnevals- und Nikolausfeier in der schuleigenen Turnhalle führt ein Kindermoderatorenpaar durch das Programm, welches im Vorfeld eigenständig oder mit Unterstützung der Musikfachlehrerin ihre Moderation formulieren. Ziel ist wie auch bei den öffentlichen Auftritten in der Gemeinde (Weihnachtsmarkt, Lanferfest, Kirschblütenfest) oder der musikalischen Gestaltung der Schulgottesdienste neben den musisch orientierten Kompetenzerwartungen eine Stärkung des Selbstbewusstseins und des Gemeinschaftsgefühls sowie eine Steigerung der Lernfreude unserer Schülerinnen und Schüler.

Weitere Gesichtspunkte der musischen Profilierung sind die zwei Flöten-Arbeitsgemeinschaften für Mädchen und Jungen der 3. und der 4. Schuljahre und die klassenübergreifende Streicher AG für Mädchen und Jungen der 3. Schuljahre unter Leitung eines Musikpädagogen der Musikschule Wickede/Werl/Ense sowie die Öffnung des Musikunterrichts für das Erproben von Blasinstrumenten unter Anleitung von Musikern der „Freiwilligen Feuerwehr Wickede“ und des „Wickeder Spielmannszuges“, die bei Interesse der Kinder die instrumentale Ausbildung an den vorgestellten Instrumenten in ihren Räumlichkeiten fortführt.